counter 

Besucher

BuiltWithNOF

Freizeitfußball Asseln e.V.

Die Historie unseres Vereins

Die Fußballabteilung im Gewerbeverein Asseln
wurde 1976 von fußballbegeisterten Gewerbetreibenden gegründet.

Männer der ersten Stunde waren Rudolf (Rudi) Sand, Richard Nagel, Emil Overhage und Willi Meier. Später wurde der Sportplatz ‘Auf dem Bleck’ in Dortmund-Asseln von der Stadt Dortmund gepachtet und war seitdem Heimat der Fußballer.

Im Laufe der Zeit gingen dem Gewerbeverein die Spieler aus und es konnten auch Nicht-Gewerbetreibende Mitglied werden.

Im Jahr 1987 errichtete die Fußballabteilung ein eigenes Vereinsheim, erreichte aber auch ihren absoluten Tiefstand bei den Mitgliederzahlen. Nur noch knapp 20 waren es an der Zahl, von denen kaum noch jemand vor den Ball treten konnte. In einer großen Werbeaktion wurden neue Mitglieder gesucht und gefunden, denn mit der Mannschaft der früheren “Schoppenstube” und weiteren Neuzugängen war der Verein wieder in der Lage, Spiele zu bestreiten und auch den Platz und das Vereinsheim zu erhalten. Inzwischen war die Mitgliederzahl wieder auf knapp 30 gesunken und die Mannschaft bestand überwiegend aus Nichtmitgliedern.

Im Juli 2002 beschloss der Vorstand, aus der aktuellen Situation die Konsequenzen zu ziehen und die Fußballabteilung aufzulösen.

Auf den nächsten Seiten finden Sie einen Rückblick auf die Fußballabteilung im Gewerbeverein Asseln, die es nach 26 Jahren des Bestehens nicht mehr gibt. 

1976
Der Gewerbeverein Asseln pachtet den Sportplatz ‘Auf dem Bleck’ und gründet eine Fußballabteilung. 22 Mitglieder! ”Chef” ist Rudi Sand.
Die Fußballer des Gewerbevereins verlieren erstes Spiel mit 0 : 22 gegen Rot-Weiß-Wickede.

1978
Die Fußballabteilung nimmt auch Nicht-gewerbetreibende Mitglieder auf. Erste sportliche Erfolge stellen sich ein. 33 Mitglieder!

1981
Wolfgang Ertelt wird 1. Vorsitzender der Fußballabteilung.

1982
1100 Jahre Asseln. Die Fußballabteilung ist am Festprogramm beteiligt.
Ein Spiel gegen die AVG endet 11 : 11.

1985
Hans Kober wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Vertreter ist Friedhelm Maßmann. Kassierer Willi Meier. Ein Vereinsheim aus Schulpavillons in Wickede soll gebaut werden.

1986
10 Jahre Fußballabteilung. Rauschende Feier mit Kinderfest und Tombola auf dem Sportplatz. Pläne für den Abbruch der Pavillons in Wickede werden konkretisiert.

1987
Herbert ”Atze” Vormweg wird 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender Hans Kober. Vertreter Friedhelm Maßmann und Rudi Sand. Kassierer Willi Meier. Nach Fertigstellung des Streifenfundamentes beginnt der Aufbau des Vereinsheimes.
Im September wird im Beisein vieler Gäste aus Sport und Politik das Vereinsheim eingeweiht.

1989
Dieter Stansen wird 1. Vorsitzender. 2. Vorsitzender Dirk Hahr, 3. Vorsitzender Ansgar Targon, Kassierer Willi Meier.
Absoluter Tiefstand bei den Mitgliederzahlen: 25 und nur noch wenige aktive Spieler!
Der Vorstand ernennt Richard Nagel zum Ehrenmitglied!
Im August startet die Fußballabteilung eine große Werbekampagne. Über 25 neue Mitglieder werden geworben, angeführt von Horst Tebaartz mit seinen Mannen aus der ”Schoppenstube”.

1990
Die Fußballabteilung nimmt erstmals am Asselner Weihnachtmarkt der AVG teil.

1991
Dieter Stansen, Hans Kober, Horst Tebaartz und Willi Meier sind der neue Vorstand.
Rauschendes Fest auf dem Sportplatz zum 15jährigen Bestehen der Fußballabteilung.

1993
Der Vorstand wird in seinem Amt bestätigt. Im Februar stirbt Richard Nagel. In Anerkennung seiner Verdienste wird das Vereinsheim nach ihm benannt.

1994
Wegen seiner Verdienste um den Verein wird der langjährige Kassierer geehrt. Nach ihm wird der Zuweg zum Vereinsheim ”Willi-Meier-Allee” benannt.

1995
Der Vorstand wird in seinem Amt bestätigt.
Erstmalig müssen die Pappeln beschnitten werden. Bei starkem Wind brechen große Zweige heraus und gefährden die Platzbesucher.

1997
Der Vorstand wird in seinem Amt bestätigt.
Immer öfter werden die altersschwachen Pappeln Opfer des Sturmes. Der Verein beantragt aus Sicherheitsgründen Fällgenehmigung bei der Stadt. Von Oktober bis in den April des nächsten Jahres werden etwa 160 Pappeln auf eine Höhe von etwa 6 Meter zurückgeschnitten. Die Mitglieder der Fußballabteilung sind an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt.

1998
Noch immer stehen 65 Pappeln. Besonders schwierig gestaltet sich die Entfernung hinter dem Vereinsheim. Mit Hilfe eines Autokranes und eines Hubsteigers mit 34 Meter Auslage wird auch dieses Problem im Frühjahr 1999 gelöst.

1999
Der Vorstand wird in seinem Amt bestätigt. Zum Dank für zehnjährige Vorstandsarbeit spendiert der Verein Dieter Stansen und Hans Kober einen Segelflug.
Willi Meier tritt nach 23 Jahren als Kassierer aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück. Für ihn wird Hans Kazmierczak in das Amt gewählt.
Der Vorstand beschließt den Bau eines neuen Grills, da der alte Holzbau nicht mehr zeitgemäß und vor allen Dingen nicht mehr sicher ist.

2000
Willi Meier beendet sein irdisches Dasein. Er, der in Asseln Geschichte geschrieben hat mit seinem Engagement im Gewerbeverein, in der Fußballabteilung und in der AVG, weilt nicht mehr unter uns.

2001
Hans Kober beendet seine Vorstandsarbeit. Für ihn rückt Jürgen Hirt in die Vorstandsetage auf. Kassierer bleibt Hans Kazmierczak. Horst Tebaartz ist nun auch 10 Jahre Vorstandsmitglied!

2002
Der Vorstand löst am 15. Juli den Verein auf. Die “Abteilung Fußball im Gewerbeverein Asseln” ist  Geschichte!

(C) 2015. Alle Rechte vorbehalten.

webmaster@asseln-freizeitfussball.de